Eigenbluttherapie

Eigenbluttherapie

Die Eigenbluttherapie gehört zu den Reiztherapien. Der Körper versucht, aufgrund der Reize seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Dabei wird eine kleine Menge Venenblut entnommen und (entweder unverändert oder angereichert mit homöopathischen Mitteln) dem Körper wieder injeziert.

Einsatzbereiche:

  • Geschwächtes Immunsystem
  • Allergien
  • Neurodermitis
  • Psoriasis
  • Rheumatische und Chronische Entzündliche Erkrankungen
  • Migräne
  • Heuschnupfen
ZurückZurück